[ FASTEN! ]: Hunger macht glücklich und Weise!
HUNGER!

[ FASTEN! ]: Hunger macht glücklich und Weise!

[ FASTEN! ]: Hunger macht glücklich und Weise! Hunger Dich glücklich und weise! Bevor wir loslegen möchte ich eines vorsorglich klarstellen: Dies ist weder eine Aufforderung, noch ein Manifest für irgend welche "Hungerhaken-Exzesse"! Es geht mir ausschliesslich um das bewusste und vor allem zeitlich beschränkte Fasten. Irgendwelche Essstörungen möchte ich hiermit nicht unterstützen. Im Gegenteil: Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich davon. Danke. Wie ich das Phänomen für mich entdeckte Vor einigen Jahren änderte sich mein bisheriges Leben von einem Moment zum anderen. Nichts war mehr so wie es einmal war. Zunächst glaubte ich die Welt würde zusammenbrechen, es wäre mir eine unsagbare Katastrophe zugestossen. Mir verging erst einmal der Appetit. Verständlich, oder..? OK.. Dann erinnerte ich mich an meine Fasten-Erfahrungen die ich ca 1o-15 Jahre zuvor gemacht hatte. Nach ca. 1 Woche verspürte ich damals die Wirkung der sogenannten Glückshormone. OKay.. dachte ich mir.. Warum nicht aus der situativen "Not" eine Tugend machen..? Was hätte ich schon zu verlieren..?

Kommentare deaktiviert für [ FASTEN! ]: Hunger macht glücklich und Weise!