Zitat des Augenblicks:

Phantasie muß grenzenlos sein dürfen.
Denn gezähmt wäre sie keine Phantasie.“

— August Everding

[ BULLSHIT! } Das Problem mit der Kuhscheisse ist…

Share on facebook
Share on google
Share on vk
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

 


[heading style=“1″]
Das Problem mit der Kuhscheisse ist…
[/heading]

 

… das ich noch niemals
welche versteinern gesehen habe!

 

Klingt doof- ist aber so!

 

English: A Bull shitting with a with a red circle
English: A Bull shitting with a with a red circle (Photo credit: Wikipedia)

Wo liegt denn das Problem..?
Na auf der Kuhweide. OK.

Und warum versteinert
sie da nun nicht irgend wann einmal.!?

Weil sie sich in spätestens 1-2 Jahren
Wind und Wetter

„aufgelöst“ hat.
Ist klar, nee..?

OK.

 

 

 

 

Konservierungsstoffe in der Dino-Kacke.!?

Ja.. und da hätten wir wieder einmal das Problem mit der Mainstream-Wissenschaft!
Sie präsentiert uns versteinerte Dino-Kacke, Fussabdrücke, Wasauchimmer.. 
Und erklärt uns im selben Atemzuge, so etwas müsste in
jedem Falle ein Prozess von Jahrmillionen Jahren sein..

 

„Deine Spuren im Sand,
hat die Flut mitgenommen!“

wusste bereits ein alter Schlager zu berichten..  
Ja gab es vor „Jahrmillionen“ denn keine Flut..?
Kein „Wind und Wetter“..!?

 

War die Erde gar ein trockener, keimfreier hermetisch abgeschlossener Raum..? 
Oder warum und aus welchem Grunde sollte ausgerechnet Dino-Scheiss
viel haltbarer als Kuhscheisse gewesen sein.!?

[divider top=“1″]

 

Der „Versteinerungs- Blitz“..!

Dinosaur
Dinosaur (Photo credit: InfoMofo)

Das Problem mit den Versteinerungen ist schlicht und ergreifend:
Weder Exkremente noch Fussabdrücke bleiben lange genug erhalten,
um irgend wann einmal versteinern zu können!

 

Ähnliches gilt auch für allerlei im Eis konserviertes
und heute wieder entdecktes Getier, zb. Mammuts..! 

Im Grunde spricht doch alles dafür,
dass es sich um blitzartig abgelaufene Ereignisse
gehandelt haben MUSS!

 

Ob plötzliche Unmengen an Schlamm, die Spuren,
Tiere und deren Hinterlassenschaften sofort  konservierten,
oder plötzlicher Eisregen in unvorstellbarer Menge.
Keine langsamen Prozesse!

 

Ich persönliche vertraue eher auf Kreationismus
und Katastrophismus als der Evolutions-Kacke..

 

Auch der neueren Geschichten 
Mainstream- Geschichtsschreibung
misstraue ich aufs Tiefste.. 

 

 

—SDG-

 

[divider top=“1″]

 

 

 

 

Enhanced by Zemanta
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

More to explorer

Ein Schimpanse sucht nach Krabben. (Kathelijne Koops) (Bild: beamue)

Petry Heil! } Schimpansen fischen und fressen Krabben!

Schimpansen ernähren sich vor allem vegetarisch, manchmal fressen sie Fleisch. Forschende der Universität Zürich zeigen nun zum ersten Mal, dass Schimpansen auch Krabben fressen. Sie beobachteten in Guinea, wie Schimpansen regelmässig nach Krabben fischen.

Metallveredelung und mehr vom Fachmann!

Hilfe vom Fachmann! Metallverarbeitung ist heutzutage eine komplexe Angelegenheit. Jede Technik und jedes Metall haben so ihre speziellen Eigenschaften und Eigenheiten, mit

Menü schließen