Zitat des Augenblicks:

Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Danach tat ihm der Mann leid, und er gab ihm Tabak.

— Mark Twain
Photo: geralt / pixabay.com
Photo: geralt / pixabay.com

[ Smartphones! } Das Opium der jungen Generation?

Share on facebook
Share on google
Share on vk
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

.


 

Millennials verfallen ohne Smartphones in Panik!

Analyse von über 7.000 Personen:
Nur 31 Prozent ohne Suchtsymptome!

Hoboken (pte003) – Knapp drei Viertel der jungen Erwachsenen empfinden unangenehme Angstgefühle, wenn sie ihr Smartphone für kurze Zeit nicht bei sich führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Erhebung des Online-Marktplatzes LendEDU http://lendedu.com .

Geschlechterunterschiede!

Die in einem Zeitraum von zwei Monaten durchgeführte Umfrage hat sich an 7.076 Millennials gerichtet, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurden. Es wurde nachgefragt, ob die Teilnehmer Angstgefühle empfinden, wenn sie ihr Smartphone nicht bei sich haben. Ganze 69 Prozent bestätigten, dass sie diese Angst kennen, sobald sie von ihrem Mobilgerät getrennt sind. Nur 31 Prozent verneinten diesen Punkt gänzlich.

In der Umfrage zeigt sich zudem ein leichter Unterschied zwischen den Geschlechtern. Unter Männern bejahten nur 63 Prozent die Frage nach dem Angstgefühl. Unter den Frauen waren es hingegen 74 Prozent. Handys funktionieren den Studienautoren nach fast wie Spielautomaten. Neue Benachrichtigungen, Anrufe oder Text-Messages würden einer realen Belohnung gleichen. Daher sei auch die Suchtgefahr so groß.

Problem einer Generation!

„Das Problem besteht am meisten bei Millennials, weil sie die erste Generation darstellen, die schon ab einem sehr geringen Alter in die Smartphone-Kultur vertieft war“, sagen die Autoren. Bis zu fünf Stunden verbringen Millennials am Tag mit Mobilgeräten. In der Umfrage wurde die Definition von Angst nicht genau festgelegt, deshalb bedarf dieser Aspekt weiterer Forschung. Dennoch umfasste der Begriff für die Probanden Emotionen wie Nervosität, Unwohlsein und ähnliche Anzeichen von Panik.

 

 

—  

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

More to explorer

Ein Schimpanse sucht nach Krabben. (Kathelijne Koops) (Bild: beamue)

Petry Heil! } Schimpansen fischen und fressen Krabben!

Schimpansen ernähren sich vor allem vegetarisch, manchmal fressen sie Fleisch. Forschende der Universität Zürich zeigen nun zum ersten Mal, dass Schimpansen auch Krabben fressen. Sie beobachteten in Guinea, wie Schimpansen regelmässig nach Krabben fischen.

Metallveredelung und mehr vom Fachmann!

Hilfe vom Fachmann! Metallverarbeitung ist heutzutage eine komplexe Angelegenheit. Jede Technik und jedes Metall haben so ihre speziellen Eigenschaften und Eigenheiten, mit

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen