Zitat des Augenblicks:

Du hast das Gehirn eines Vierjährigen
und ich wette, der Knabe ist froh, dass er es los ist!

— Groucho Marx (Werk: Horse Feathers, 1931)
Aufkleber
Aufkleber; Bild: Pixaby/krystianwin

STICKER! } Wie Aufkleber die Welt erobern!

Share on facebook
Share on google
Share on vk
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Aufkleber, Klebeschilder, Sticker, „Bepper“

Seit dem ersten selbstklebenden Preisschild im Jahre 1935 hat der Aufkleber spätestens nach dem Zweiten Weltkrieg seinen Siegeszug um die Welt angetreten. Inzwischen sind sie nirgendwo mehr wegzudenken, es gibt sie aus den verschiedensten Materialien, für die unzählige Anwendungsszenarien und werden in unterschiedlichsten Techniken fabriziert.

Werbung, Informationen, Lebensgefühl und verschiedenste Statements

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielseitig, ob im gewerblichen Leben, gesellschaftlich oder auch im privaten Umfeld. Grundsätzlich unterscheiden wir zunächst, ob die Aufkleber für den Innen- oder Außeneinsatz gedacht sind. Auf dem Kühlschrank oder an einer Bürotüre können wir auf wetterfeste Trägermaterialien verzichten. Dagegen sind auf Autos oder an Außenflächen  naturgemäß ganz andere Belastungen zu erwarten.

Die Qual der Wahl

Aufkleber bekommen wir heute aus Druckereien, Copy-Shops, dem Internet und auch aus eigenen Druckern. 
Zu den wichtigsten Drucktechniken zählen der Siebdruck, der Offsetdruck und der Digitaldruck.
Der Digitaldruck hat sich insbesondere für Einzelstücke, kleinere Auflagen oder dem sogenannten „Print on Demand“ durchgesetzt. 
Für andere Ansprüche und vor allem für größere Auflagen mit dem gleichen Motiv, sind Offset- und Siebdruck vorzuziehen. Hier wird mit steigender Auflage, beziehungsweise Stückzahl der Stückpreis des einzelnen Aufklebers immer geringer. 

Als Träger gibt es verschiedene Kunststoffe, wobei die Klebeschicht vor oder hinter dem Druck sein kann. So können wir die Aufkleber sowohl auf einer Scheibe, wie auch hinter einer Scheibe verwenden.

Zum Fachmann, wenn es gut sein muss!

Die Gestaltung von grafischen Elementen und Motiven ist eine Wissenschaft für sich. Grafikdesign, Schriftbild und Farbwahl müssen zum jeweiligen Zweck, für die entsprechende Firma passen. Wer hier spart, spart eindeutig an der falschen Stelle! Nichts ist ärgerlicher, als wenn man für die Werbung viel Geld in den Sand gesetzt hat und deren Wirkung auf den potenziellen Kunden unprofessionell und unpassend wirken oder gar grobe grafische Fehler haben. 

Weitere Informationen zu diesem umfangreichen Thema findet Ihr unter folgendem Link:
https://hallelife.de/nachrichten/vermischtes/details/aufkleber-praktisch-und-einfach.html 

 

 

 

 

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Werbung

Werbung

More to explorer

Pappkamerad Musik-Piraterie?

Musikpiraterie! } „Stream-Ripping“ boomt!

In Deutschland dürften Privatpersonen einzelne Kopien zum privaten Gebrauch machen, solange die Vorlagen nicht illegal erstellt wurden. Vor allem auf YouTube ist Stream-Ripping laut Solmecke deswegen üblicherweise erlaubt.

Arne Schmitt, Straßenmusiker

Arne Schmitt! } Der Pianist auf den Demos!

Auf einigen Live-Streams von den Freiheits-Demos entdeckten wir verwundert einen „Mann mit Klavier!“  Wer ist dieser Mann? Was macht er sonst noch?