Zitat des Augenblicks:

Politik ist nicht wirklich real an Lösungen interessiert.
Genauso wenig wie die Medien. Politik ist eine Simulation,
die Lösungen vorgaukelt, die Medien simulieren die
Aufdeckung dieser Simulation und manipulieren dadurch auf ihre Art.

— Christoph Schlingensief
Nüsse: Konsum senkt Sterberisiko deutlich
Nüsse: Konsum senkt Sterberisiko deutlich

[ Gesund! } Nüsse für längeres Leben!

Share on facebook
Share on google
Share on vk
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

.


 

Zehn Gramm Nüsse
pro Tag verlängern das Leben!

Deutliche Auswirkungen nachgewiesen!
-120.000 Niederländer analysiert!

Forschungsergebnisse hatten bereits einen Zusammenhang von Nüssen mit der Gesundheit von Herz und Kreislauf hergestellt
Forschungsergebnisse hatten bereits einen Zusammenhang von Nüssen mit der Gesundheit von Herz und Kreislauf hergestellt!

Maastricht (pte) – Eine halbe Handvoll Nüsse pro Tag verringert das Risiko eines frühen Todes, wie eine Studie der Maastricht University http://maastrichtuniversity.nl ermittelt hat. Frühere Forschungsergebnisse hatten bereits einen Zusammenhang von Nüssen mit der Gesundheit von Herz und Kreislauf hergestellt. Die aktuelle Erhebung ist jedoch die erste, die den Konnex zwischen Nüssen und Krankheiten untersucht hat.

Vitamine, Fasern, Antioxidantien!

Laut dem Team um Piet van den Brandt fiel das Sterberisiko der Studienteilnehmer während der zehnjährigen Laufzeit der Studie um 23 Prozent geringer aus, wenn diese pro Tag mindestens zehn Gramm Nüsse oder Erdnüsse zu sich genommen hatten. Bei Erdnussbutter konnten keine gesundheitlichen Vorteile nachgewiesen werden. In Nüssen sind einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, zahlreiche Vitamine, Fasern, Antioxidantien und andere bioaktive Substanzen enthalten.

Mehr als 120.000 Niederländern zwischen 55 und 69 Jahren machten 1986 Angaben zu ihrer Ernährung und ihrem Lebensstil. Zehn Jahre später untersuchten die Forscher die Sterblichkeitsrate. Das Risiko eines frühzeitigen Todes aufgrund von Krebs, Diabetes, Atemwegs- oder neurodegenerativen Erkrankungen war bei den Studienteilnehmern, die Nüsse aßen, deutlich geringer.

Obst und Gemüse ebenfalls gut!

Im Schnitt sank das Risiko im Beobachtungszeitraum von zehn Jahren um 23 Prozent. Bei neurodegenerativen Erkrankungen reduzierte sich das Risiko gar um 45 Prozent, bei Atemwegserkrankungen um 39 Prozent und bei Diabetes um 30 Prozent. Van den Brandt zufolge ist es bemerkenswert, dass die niedrigere Sterblichkeit bereits bei einer Menge von 15 Gramm Nüssen oder Erdnüssen pro Tag zu beobachten war.

Die Wissenschaftler berücksichtigten bei den im „International Journal of Epidemiology“ http://ije.oxfordjournals.org veröffentlichten Forschungsergebnissen, dass jene Teilnehmer, die Nüsse aßen, auch mehr Obst und Gemüse zu sich nahmen. Auch kommen sie zu dem Ergebnis, dass Nüsse essende Frauen häufig schlanker sind.

 

 

.


 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

More to explorer

Ein Schimpanse sucht nach Krabben. (Kathelijne Koops) (Bild: beamue)

Petry Heil! } Schimpansen fischen und fressen Krabben!

Schimpansen ernähren sich vor allem vegetarisch, manchmal fressen sie Fleisch. Forschende der Universität Zürich zeigen nun zum ersten Mal, dass Schimpansen auch Krabben fressen. Sie beobachteten in Guinea, wie Schimpansen regelmässig nach Krabben fischen.

Metallveredelung und mehr vom Fachmann!

Hilfe vom Fachmann! Metallverarbeitung ist heutzutage eine komplexe Angelegenheit. Jede Technik und jedes Metall haben so ihre speziellen Eigenschaften und Eigenheiten, mit

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen