Zitat des Augenblicks:

Gehirn: ein Organ,
mit dem wir denken,
dass wir denken.

— Ambrose Bierce

[ Raumfahrt! } Russland: Wir wollen für immer auf dem Mond bleiben!

Share on facebook
Share on google
Share on vk
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Rogosin:
Russland will auf dem Mond
für immer Fuß fassen!


 

MOSKAU, 10. April (RIA Novosti).
 
Der Mond wird abgeseilt.
Der Mond wird abgeseilt. (Photo credit: Wikipedia)

Russland hat nach Worten von Vizeregierungschef Dmitri Rogosin Pläne, auf dem Mond für immer Fuß zu fassen. „Der Mond ist keine Zwischenstation, das ist ein eigenständiges Ziel“, schrieb Rogosin in einem Beitrag, der am Freitag in der Regierungszeitung “Rossijskaja Gaseta” veröffentlicht wird.

„Es ist kaum zweckmäßig, nach zehn bis 20 Mondflügen aufzugeben und sich auf die Erschließung des Mars oder von Asteroiden zu konzentrieren. Dieser Prozess hat einen Anfang, aber kein Ende: Wir wollen für immer auf dem Mond bleiben.

Rogosin zufolge ist der Mond für die Menschheit die nächste und die bislang einzige zugängliche Quelle außerirdischer Stoffe, Bodenschätze, Minerale u.a. Das sei eine natürliche Plattform für technologische Forschungen und Erprobungen neuer Raumfahrttechnik, hieß es in dem Beitrag.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass die Erschließung des Mondes eine der vorrangigen Aufgaben der russischen Raumfahrt ist. Eine bemannte Landung auf den Erdtrabanten ist für 2030 geplant. Künftig soll auf dem Mond eine bemannte Dauerstation errichtet werden. Derzeit arbeiten russische Konstrukteure an einer super schweren Trägerrakete, die bis zu 80 Tonnen Nutzlast ins All wird mitnehmen können.

Via: RIA Novosti

 

– – –

 

 

Enhanced by Zemanta
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

More to explorer

Urlaub in Zeiten von Corona!

Trekking! } Reisen in Zeiten von Corona!

Urlaub in Zeiten von Corona:
Die entscheidende Frage ist aber: wohin soll man gehen?
WO kann man in diesen Zeiten noch Urlaub machen, ohne sich dabei übermäßig viele Sorgen machen zu müssen?

Schreibe einen Kommentar